• kardamom-oel

      Kardamom Öl

      Das Kardamom Öl wird von den Kernen der Pflanze, welche spontan im Süden Indiens wächst, gewonnen. Die Kardamom- Kerne werden für die Aromatisierung verschiedener Gerichte der indischen Küche, sowie des Tees, des Curry und des Kaffees verwendet. Die Römer benützten es hingegen für die Herstellung der Parfums. Das ätherische Öl des Kardamom wird auch für die Zubereitung einiger Kosmetika verwendet.



      In Indien werden die Kardamom Kerne nach dem Essen gekaut um den Mundgeruch zu reinigen, um besser zu verdauen und um die Fermentierung zu vermeiden. Dieses ätherische Öl ist gelblich und kann als Kopfnote oder Herznote verwendet werden, die Matrix ist Yang und es wird vom Planeten Merkur beeinflusst. Der Duft des Kardamom Öls ist würzig, aromatisch, exotisch und frisch und neutralisiert den Knoblauchgeruch. Das Öl hat belebende, stimulierende, erwärmende, aphrodisische, beruhigende, antispastische, diuretische, schleimlösende, verdauungsstimulierende und Fermentierung hemmende Eigenschaften. Außerdem hemmt es den Schlaf, lindert Muskel-und Gelenkschmerzen, heilt Ekzeme und Psoriasis, hemmt Erbrechen, erfrischt den Geist und lässt deutlicher sehen indem es auch Kopfschmerzen lindert. Einen Tropfen Kardamom Öl auf einem Würfel Zucker (im Falle von Erbrechen) oder 4 Tropfen in ein ¼ Glas Wasser gegeben, helfen gegen Mundgeruch. Im Falle von Ischias sollte man den schmerzenden Teil des Körpers mit diesem Öl massieren.



      Wenn man das Öl mit einem Trägeröl vermischt, kann man es auf den Brustkorb massieren, dabei hilft es gegen Erkältungen, Grippe und Bronchitis. Vom psychologischen Gesichtspunkt aus gibt das Kardamom Öl Mut um das Leben zu bewältigen, vor allem wenn man sich von zu vielen Verantwortungen erdrückt fühlt, hilft es zu beruhigen und schenkt Entschlossenheit. Dieses ätherische Öl passt mit folgenden Ölen zusammen: Ylang Ylang, Bergamotte, Zimt, Zeder, Orange und Gewürznelke.