• myrrhe

      Myrrhe

      Das Myrrhe- Öl erhält man vom Harz, welches sehr wertvoll ist. Die Heiligen Drei Könige brachten die Myrrhe einst dem Jesuskind als Geschenk. Myrrhe hat Durchfall bekämpfende, schleimlösende, adstringierende, schmerzlindernde, Rheuma hemmende, verdauungsfördernde, antiseptische, Mykose hemmende, narbenbildende, Fäulnis bekämpfende und reinigende Eigenschaften. Die Myrrhe ist gegen Ekzeme, Bronchitis, Hautfalten, Rheuma- Schmerzen, Durchfall, Stomatitis, Zahnwuchs, Aphte, Hämorrhoiden, Kandidose wirksam.

      Im Orient, wie zum Beispiel in Ägypten, in den arabischen Nationen und im Maghreb, wird die Myrrhe für Schönheitsmasken gegen Falten verwendet. In Israel wird diese zu Pulver zerkleinert und statt der Zahnpaste verwendet. In China wird die Myrrhe für die Behandlung von Hämorrhoiden, den Zyklus und den Periodenausfall angewandt. Die Myrrhe hilft im psychologischen Bereich dabei Menschen und Götter zu vereinen, daher fördert das Öl die Meditation. Es verringert außerdem den Stress, schenkt Stärke und Optimismus und verdrängt negative Gedanken wie beispielsweise “das schaffe ich nicht” und die passive Annahme der Realität.

      Das ätherische Öl der Myrrhe bietet sich sehr gut an um den Weihnachtstisch damit zu schmücken, da es eine beruhigende Atmosphäre schafft und die Konversation am Tisch fördert. Eine faltenhemmende Maske mit Myrrhe wird auf folgende Weise hergestellt: ein Eidotter, drei Löffel Honig, Orangen oder Zitronen, drei Tropfen Myrrhe. Das Mittel muss auf die Haut aufgelegt werden und soll für 15 Minuten ruhen, danach wird es mit lauwarmem Wasser abgewaschen.