• pampelmuse

      Pampelmuse

      Das ätherische Öl der Pampelmuse hat einen frischen Duft, welches dem Geist einen belebenden Effekt schenkt. Der Mensch fühlt sich jünger, vitaler und hat Lebensfreude auch während eines langen Wintertages. Die Pampelmuse hilft dem Immunsystem und ist ein ausgezeichnetes Hilfsmittel gegen Übelkeit bei Schwangerschaft in den ersten drei Monaten. Dieses Öl hemmt das Gefühl der Müdigkeit nach dem Betreiben einer Sportart. Man mischt einige Tropfen der Pampelmuse mit einem Trägeröl und belebt damit die müden Muskeln.

      Es hilft gegen Akne, Cellulitis, Angstzustände und Nervosität und besitzt belebende, antiseptische, antibakterielle Eigenschaften. Im Bad aufgelöst hemmt es Beschwerden wie Jet Leg und es fördert den Appetit und das Immunsystem. Dieses Öl besitzt außerdem auch blutreinigende Eigenschaften und ist narbenbildend. Man soll einige Tropfen auf die Wunden oder Warzen auflegen, damit diese schneller heilen. Das Pampelmusen- Kernöl ist ein krampflösendes Mittel und ein Hilfsmittel für den Verdauungsapparat. Es werden 2 Tropfen in einem Löffel Honig vermischt und dann mit einem Glas warmen Wasser eingenommen.