• shui

      Shui

      Das Shui Öl oder auch Kampfer- Öl wird von diesem Baum gewonnen, welcher spontan im Orient wächst und zwar im Süden Chinas, in Japan und Formosa. Das Kampfer- Öl ist stark, beharrlich, scharf und typisch Kampfer riechend. Die Kampfer- Essenz wurde in der Vergangenheit als sehr wertvoll angesehen. Es gibt 3 verschiedene Kampfer- Arten: dunkel, weiß und gelb.



      Es hat pflegende, schleimlösende, belebende, antiseptische, diuretische, abführende, abschwellend, stimulierende, beruhigende, schweißanregende, antispastische, Gefäß verengende, Insekten hemmende, Juckreiz bekämpfende und  beruhigende Eigenschaften. Außerdem ist es auch geeignet für sportlichen Massagen und um den Husten zu lindern, die Grippe zu heilen, es hilft gegen Bronchitis, Muskelrisse, Prellungen, Verrenkungen, Akne, unreine und fettige Haut, Rheuma, Ekchymosen, Angstzustände, Hysterie, Hypertension und Mundgeruch. Es ist nützlich gegen Krankheiten wie Scherpilzflechte, Krätze und kann im Raum eines Kranken verbreitet werden um die Luft zu reinigen. Dieses Öl ist jedoch während der Schwangerschaft nicht geeignet und auch nicht für Personen mit Epilepsie und für Kinder unter 7 Jahren. Das Shui Öl hilft bei kalten Füßen, Depression, Schock- Zustand.


      Dank diesem Öl kann man pflegende Salben, Rheuma- Bäder, Cremes für trockene Haut, Akne und  Pickel herstellen. Das Shui Öl mit einem Trägeröl vermischt, wie zum Beispiel dem süßen Mandelöl hilft auch bei der Pflege der Füße. Um die Hühneraugen zu entfernen kann man das Bikarbonat mit dem Shui Öl nässen und während der Nacht auflegen. Vom psychologischen Gesichtspunkt aus hilft das Kampfer- Öl beim Träumen und verdrängt die negative Energie.