• weihrauch

      Weihrauch

      Das ätherische Weihrauchöl ist wegen der antioxidantischen und Falten hemmenden Wirkungen bekannt; der Weihrauch aus Somalia ist der wertvollste. Der Harz des Weihrauchs stammt aus dem östlichen Afrika wie aus Äthiopien, Sudan, Kenia und der Arabischen Halbinsel (Jemen, Oman).


       



      Der Weihrauch ist wegen der antiseptischen, entzündungshemmenden, adstringierenden, diuretischen, schleimlösenden, beruhigenden, Mikroben bekämpfenden, Katarrh lösenden, Depression lindernden, Verdauung stimulierenden, schmerzlindernde, immunstimulierenden Wirkungen bekannt und heilt auch Zystitis, Leucorrea, Atemprobleme, Akne und Schlaflosigkeit. Der Weihrauch ist Raum reinigend und wird den Elementen Feuer und Luft sowie dem Sternzeichen Löwe und Sonne zugeordnet. Das Öl fördert die Meditation, bringt Ruhe und Frieden, indem es die Gefühle beruhigt. Das ätherische Öl reinigt das Blut, beruhigt Gelenkschmerzen, bildet Narben und stimuliert das Immunsystem.


      Als Maske kann es gegen Falten aufgelegt werden, dabei werden 2 bis 3 Tropfen in Argan- Öl oder Wildrosen- Öl vermischt. Es wird auch mit Wasser verdünnt und dann für die äußerliche Scheidenreinigung verwendet. Das Weihrauchöl ist gut für die Pflege von Metrorrhagie und Regelschmerzen, hilft gegen Grippe, Bronchitis und Erkältungen, kann auch mit Inhalationen benützt werden. Es wird außerdem auch gegen Gelenkschmerzen und Rheuma verwendet.