• ysop

      Ysop

      Die therapeutischen Eigenschaften des ätherischen Ysopöls waren schon zu Zeiten Israels und dem Alten Ägypten bekannt, um die Kultstätten zu reinigen. Dieses Öl wird öfters in der Bibel erwähnt und kann auch für die Reinigung der Luft in den Räumen der Kranken verwendet werden und schützt vor Negativität. Der Name der Pflanze stammt vom alten Jüdischen und bedeutet “heiliges Kraut”.



      Das ätherische Öl Ysop hat belebende, adstringierende, Blut reinigende, antiseptische, hypotensive, Blähung lindernde, Verdauung stimulierende, Schweiß anregende, Husten lindernde, schleimlösende, Allergien hemmende, abschwellenden, krampflösende, antigenerative, antineoplastische, Blut verdünnende Eigenschaften. Dieses Öl hat einen frischen, starken, würzigen, balsamischen Duft und eine gelbe Farbe. Es ist im Falle von Angstzuständen, zu großer Erregung, Traurigkeit, Entmutigung, Verwirrung und Depression geeignet. Unter den ätherischen Ölen ist dieses Öl eine „Herznote“.

      Die Wickel dieses Öls sind ausgezeichnet gegen Augen- Entzündungen, heilen Appetitlosigkeit, Darm Katarrh, Dyspepsie, Atemprobleme, Meteorismus, Durchblutungsprobleme, Prellungen, Lippen Herpes, Halsschmerzen, Verdauungsstörung, Aerophagie, Asthma, Mundschmerzen, Ekchymosen und Wunden. Wenn man es mit einem Mandelöl vermischt, hilft es gegen Cellulitis, Ekchymosen, Ödeme, kapillare Schwäche, Hämatome, Krampfadern, Narben und Amenorrhoe.

      In der Badewanne aufgelöst, ist das Öl ein ausgezeichnetes Hilfsmittel gegen Stress und physischer sowie psychischer Asthenie. Das Ysop Bad  hat stimulierende Eigenschaften für die blasse und unbetonte Haut. Das Ysop kann auch zum Gurgeln, Inhalationen, Kupplungen, Waschen verwendet und mit Tabletten, Aufgüssen und Sirupen eingenommen werden. Dieses ätherische Öl sollte in der Schwangerschaft und im Falle von Epilepsie nicht benützt werden.