• halotherapie

      Halotherapie

      Die Halotherapie (griech. „halos“ bedeutet Salz) sieht die Inhalation von Kaliumchlorid in speziellen Salzgrotten- in natürlichen oder künstlichen Grotten vor. Diese Behandlung eignet sich vor allem für sportlich aktive Menschen. Eine Sitzung in einer Salzgrotte hat denselben Wert wie drei Tage am Meer. Diese Behandlung ist ideal für Kinder, Erwachsene und auch Senioren. Die Halotherapie eignet sich vor allem um schmerzende Muskeln zu beruhigen, um die Atemwege zu reinigen, um die eigene physische Resistenz und die motorischen Fähigkeiten zu verbessern.


      Die Halotherapie eignet sich um eine tiefgründige Entspanung zu erreichen, um Asthma zu behandeln, da das Salz desinfizierende und entspannende Eigenschaften besitzt. Eine Sitzung in der Salzgrotte eignet sich auch um Hautprobleme zu behandeln, wie beispielsweise Akne, Ekzeme, Schuppenflechte. Die Sitzungen in der Salzgrotte sind auch bei hartnäckigen bakteriellen Infektionen wirksam, wie beispielsweise Staphilokokken oder Pneumokokken.