• zuckerdepilation

      Zuckerdepilation

      Die Zuckerdepilation wurde im Mittleren Orient erfunden, dabei verwendet man Wasser und Zucker, zwei vollkommen natürliche Zutaten. Auch heute noch wird diese Methode im Mittleren Orient angewandt. Dieses Wachs ist delikater als das traditionelle Wachs und erlaubt es auch Menschen mit Hautproblemen wie Schuppenflechte oder Ekzemen diese Depilation problemlos durchzuführen. Diese Art von Depilation kann auch zu Hause zubereitet werden, man lässt 2 Tassen Zucker, 2 Tassen Zitronensaft, 1 Tasse Wasser in einem beschichteten Topf kochen.

      Sobald der Zucker die Konsistenz des Karamells erreicht hat, nimmt man den Topf vom Feuer und gibt den Inhalt in einen Behälter, ohne sich die Finger zu verbrennen. Dann muss man mindestens 2 Stunden warten bevor man die Masse verwendet. Anschließend befeuchtet man die Hände und formt den Wachs zu einer elastischen, man legt den Wachs auf die Haut auf und reißt ihn in die entgegengesetzte Richtung der Haare wieder ab, mithilfe von Baumwollstreifen. Falls Zuckerflecken zurückbleiben kann man diese mit etwas lauwarmem Wasser entfernen.