• essigbad

      Essigbad

      Das Apfelessigbad hat perfumierende, erfrischende, krampflösende und antibakterielle Eigenschaften. Dieses Bad lindert Rötungen und Juckreiz nach einem übertriebenen Sonnenbad, es stabilisert den idealen PH- Wert der Haut. Es reicht ein Glas pro Badewanne. Das Apfelessigbad sollte abends gemacht werden, denn der Geruch des Essigs könnte an der Haut haften bleiben. Man sollte mindestens eine halbe Stunde lang in der Wanne bleiben, somit kann der Essig gut einwirken.


      Auch der Balsamessig kann für ein Bad verwendet werden. Er hat entspannende Eigenschaften, der Essig kann auch durch Heilkräuter ergänzt werden: Rosmarin, Minze, Orangensaft und Zitronensaft. Dieses Gemisch wird in ein normales Glas gegeben, somit kann man es über Wochen aufbewahren und wieder verwenden. Nachdem man das Gemisch gefiltert hat gibt man ein Glas davon ins Badewasser, dieses Bad ist ideal für Mischhaut und fettige Haut, dank der enthaltenen Zitrusfrüchte. Ein Essigbad für empfindliche Haut wird durch die Mischung von Essig und Lavendelblumen, Rosen und Kamillen hergestellt. Dann folgt der oben erwähnte Vorgang.