• therme-basilikata

      Basilikata

      Die Basilikata oder Lucania ist eine Region Süditaliens, welche berühmt für die „Sassi“ von Matera ist, dies sind urzeitliche Siedlungen. Sie dienten als Kulisse im Film „The Passion“ mit Jim Caviezel und Monica Bellucci. Sieser Film hat derart zur Bekanntheit der Sassi beigetragen, dass sie nun vielfach von amerikanischen und japanischen Touristen besucht werden. Die Basilikata ist ein beliebtes Ziel für den Badeurlaub, dabei bieten sich Ortschaften am Meer wie Maratea, Pisticci oder Policoro an.


      Einige berühmte Einwohner der Basilikata sind:  
      Rocco Papaleo, Schauspieler, der Mathematiker Pitagoras und Carmine Crocco, der berühmte italienische Gauner. Rocco Petrone, Ek- Leiter der NASA, der Regisseur Francis Ford Coppola, der Schauspieler Nicolas Cage und Anthony Celebrezze- Ex Minister von Welfare- USA haben alle lucanische Wurzeln. Wenn man Matera besucht kann man in einer antiken adligen Unterkunft wohnen mit Kultur verbinden. Matera ist nämlich die Stadt der „Sassi“, welche zum Weltkulturerbe ernannt wurden und als Set für den Film „The Passion“ dienten. Wenn Sie jedoch einen Badeurlaub in der Basilikata verbringen möchten, kann man die Ortschaft Marina di Pisticci wählen. Hier findet man ein auf biologische Lebensmittel spezialisiertes Hotel. Hier kann man auf folgende Behandlungen zählen: Musiktherapie, Massage mit ähterischem Öl der süßen Orange oder mit süßem Mandelöl.

    • Matera ist die zweite Stadt der Basilikata, ebenfalls berühmt für ihre Sassi, welche ebenfalls im Film zur Passion Christi als Set dienten. Heute sind diese antiken Konstruktionen Sitz vieler Bed & Breakfasts, Museen und Restaurants.

    • Marina di Pisticci ist die Küstenfraktion der Kleinstadt Pisticci, die dritte Stadt der Basilikata nach den zwei Provinz- Hauptstädten Potenza und Matera. Hier finden archäologische Ausgrabungen der Reste der griechischen Siedlung aus dem IX Jahrhundert v.Chr. statt. Pisticci war Kulisse für den Film „Christus kam nur bis Eboli“.

    • Maratea ist eine Badeortschaft der Basilikata am tyrrhenischen Meer, welche oft die Auszeichnung „Blaue Fahne“ für ihr sauberes Meer erhielt. Sie wird auch die „Perle des tyrrhenischen Meers“ genannt. Im Jahre 2003 erklärte die Zeitschrift „Sunday Times“ die Ortschaft zu den schönsten versteckten Perlen Europas und im Jahre 2006 wurde sie von der „Financial Times“ als ein Juwel bezeichnet.

    • Die Ortschaft Rio Nero in Vulture ist berühmt für die Produktion von Wein und Olivenöl, welche durch das Qualitätssiegel DOP geschützt sind. Hier liegt die Thermalquelle „Fonte Vittoria“, deren Wasser reich an Kohlendioxid ist. Sie wurde vom lateinischen Poeten Oratio in seiner „Ode an Calliope“ zitiert.