• die-natuerliche-kosmetik

      Die natürliche Kosmetik

      Die natürliche Kosmetik ist mittlerweile zu einem wahren Trend geworden, denn immer mehr Menschen achten auf die Zusammensetzung der Schönheitsprodukte. Natürliche Kosmetikprodukte sind gefragt, denn sie sind frei von Petrolatum, Alkohol, Parabenen und Mineralölen. Sie sind auch für Menschen mit empfindlicher Haut geeignet. Außerdem stammen viele Zutaten der natürlichen Kosmetik aus den Entwicklungsländern, viele Kosmetikhäuser gehören dem “Fairen Handel” an, welcher die afrikanischen, asiatischen und südamerikanischen Länder fördert.


      Diese Art von Kosmetik wird auch von Menschen bevorzugt, welche sich für die Tierrechte einsetzen, denn mit diesen Produkten werden keine Tierexperimente durchgeführt. Zahlreiche Kosmetikhäuser bieten eine natürliche Kosmetiklinie mit Aloe, Argan Öl, Karitè und weiteren natürlichen Inhaltsstoffen um den VerbraucherInnen, welche „zurück zur Natur“ wollen entgegenzukommen.  Viele dieser Kosmetika sind in Papierschachteln oder Recycling- Kartons verpackt um das Prinzip des Umweltschutzes und einer nachhaltigen Produktion zu unterstützen.


      Eine weitere Branche der natürlichen Kosmetika sind die „hausgemachten Kosmetika“, wie das Peeling, die therapeutischen Bäder, die Masken usw.  Diese Art von Kosmetika ist nicht teuer und verwendet viele Produkte unserer Küche wie Zitronen, Olivenöl, Bikarbonat, Erdbeeren, Bananen, Milch und Derivate oder auch das Küchensalz.


      Die natürliche Kosmetik bietet nicht nur Masken, Bäder oder Cremes an, sondern auch Seife. Die bekannteste natürliche Seife ist die Aleppo. Diese Seife stammt aus Syrien und ist 100% abbaubar, Allergie getestet und natürlich. Das Rezept ist über Jahrhunderte hinweg unverändert geblieben. Es besteht nämlich aus Olivenöl, Soda aus dem Meersalz und Loren- Beeren. Die Packungen werden 10 oder 12 Monate lang in der Sonne getrocknet. Eine weitere natürliche Seife ist die Marseille, diese wird mit Soda und Olivenöl hergestellt. Diese Seife ist nicht nur eine Zutat für die Reinigung des Hauses, sondern auch für die Kosmetikbranche.