• fahrradausfluge

      Fahrradausflüge

      Fahrradausflüge sind ein wahres Wundermittel für den gesamten Organismus, das Fahrradfahren belebt das Herz, senkt den Blutdruck und hilft beim Abnehmen. In einer Stunde Fahrradfahren verbrennt man 400 bis 500 Kalorien, Schenkel, Gesäßmuskel und Unterschenkel werden gestrafft, Cellulitis wird gelindert, die Giftstoffe werden eliminiert…auf angenehme, lustige Art und Weise! Außerdem ist das Fahrradfahren ideal um Stress abzubauen, es reichen einige Minuten Treten um sich wieder ruhiger und im Einklang mit sich und der Welt zu fühlen.


      Das Fahrrad bietet auch mehrere praktische Vorteile, wie beispielsweise: man spart Benzin, man findet leicht einen Platz zum Parken, man bleibt fit ohne ins Fitnesscenter gehen zu müssen. Aus diesem Grund fahren viele Menschen beim Urlaub am Meer, in den Bergen oder am See mit dem Fahrrad. Die beliebtesten Urlaubsziele Italiens dafür sind der Gardasee, die Region Trentino- Südtirol, Ligurien, die Toskana, der Piemont, die Lombardei oder Sizilien. Mit dem Fahrrad kann man nämlich zahlreiche Ausflugsziele erreichen wie: die Umgebung von Siena, die Städtchen des sizilianischen Barocks, den Canavese, die Langhe, die lombardischen Seen oder die Dolomiten.

      Die Alpenregion Südtirol bietet kilometerlange Fahrradwege für jeden Geschmack und jedes Schwierigkeitslevel, hier warten auch die spezialisierten Bikehotels! Gut trainierte Fahrradfahrer können den Spuren des großen “Giro d’Italia” folgen, viele Etappen des Radrennens führten durch die Dolomiten! Ein anderer berühmter Fahrradweg Südtirols, ideal auch für Familien und Kinder ist die Via Claudia Augusta, diese befindet sich im Vinschgau und verläuft parallel zum Fluss Etsch weiter. Hier im Frühling Fahrrad zu fahren zwischen blühenden Apfelbäumen ist ein wahres Traumerlebnis, dank dem angenehmen Duft der Blüten! Wie für Wanderungen in den Bergen gilt auch für das Fahrradfahren die Regel “kein Held sein”; man soll nicht allzu schwere Touren auswählen und sich nicht überschätzen, damit man sich nicht überanstrengt. Auch die Form und Höhe des Sitzes ist von Bedeutung, man sollte die Füße bequem auf den Boden stellen können wenn man auf dem Rad sitzt.