• koriander

      Koriander

      Der Koriander ist ein Gewürz, welches antibakterielle, stomatische, karminative und aphrosidische Eigenschaften hat. Er ist außerdem für seine Wirkung gegen Fäulnis oder Spasmen bekannt, er hat schmerzstillende, fiebersenkende, antiseptische, aufputschende, antimykotische und wundheilende Eigenschaften. Der Koriander ist ein gutes Tonikum für das Nervensystem. Eine Prise Koriander zu Knoblauch- Gerichten kann den Geruch des Knoblauchs neutralisieren. Magenkrämpfe, Verdauungsprobleme oder die Dyssenterie werden gelindert. 

      Koriander enthält die folgenden Vitamine: A, B1, B2, C, außerdem enhtält er viel Eisen. Aus dem Koriander gewinnt man ein ätherisches, parfümierendes Öl, welches stimulierende und wärmende Wirkungsweisen hat und Bädern sowie Fußbädern beigefügt wird.