• brennnessel

      Brennnessel

      Die Brennnessel ist eine Pflanze, welche für ihre reinigenden, pflegenden, harntreibenden, entzündungshemmenden, antirheumatischen, schuppen- lindernde, gefäßstützenden, hämostatischen, belebenden, alkalisierenden, lactogenen, anti- diabetischen, antiphlogistischen Eigenschaften bekannt ist. Die Brennnessel ist ein wahrer Klassiker der Pflanzenheilkunde, schon im Mittelalter verwendete man sie gegen zahlreiche Leiden.


       


      Damals wurden die Fasern der Brennnessel als Ersatz für Leinen oder Hanf verwebt. Später stellten Stoffe aus Brennnessel eine wirkliche Alternative zur Baumwolle dar. Als Aufguss kann man die Brennnessel zum Haarewaschen verwendet, sie wirkt gegen Schuppen. Weiters lindert sie zu starken Menstruationsfluss. Die Brennnessel hilft außerdem bei folgenden Leiden: Anämie, in der Genesung, bei Unterernährung, Appetitlosigkeit und Erschöpfung, die Blätter der Brennnessel sind nämlich reich an Mineralsalzen. Dank der antioxidantischen Eigenschaften verwendet man die Brennnessel auch um Leiden wie Zystitis, die Gicht, Nierensteine, Rheuma, Übersäuerung, Kolitis, Dyssenterie oder Cholera zu behandeln.


      Die Brennnessel- Blätter sind nämlich reich an Tanninen, Phosphor, Chlorophyll, Eisen, Kalzium, Magnesium, Silizium, Folsäure, Vitamin A, C und K. Die Brennnessel wird auch im Fall von Akne, Ekzemen oder Haarausfall verwendet. Andere behandelbare Leiden sind: Übergewicht, Enteritis, physische und psychische Erschöpfung, Sehnenentzündung, Verbrennungen, Insektenstiche, Verstauchungen, Ischias, Hämorrhoiden, Gicht, Nierensteine. Man kann die Brennnessel auch als Aufguss oder Tee, als Urtinktur, frischen Saft, Lotion, in Form von Umschlägen, Cremes verwenden. Man kann sie aber auch wie normales Gemüse kochen, um damit Fleisch, Eier, Nudelgerichte oder Reis zu würzen.


      Man sammelt die Brennnessel mit Handschuhen, anschließend lässt man sie kochen um die brennenden Elemende zu neutralisieren, dann wird sie zerkleinert, genau wie jedes andere Gewürzkraut. Die Brennnesselwurzel wird dazu verwendet um Prostatahypertrophie zu lindern. Falls die Blätter gekocht werden, helfen sie bei Wunden, während der frische Brennnesselsaft eine ausgezeichnete Behandlung von Akne und fettiger Haut ist.