• chichory

      Chichory

      Die Wegwarte wird auch Zichorie genannt und man gewinnt daraus die Bachblüte “Chichory”, diese Blüte eignet sich besonders für Personen, welche Liebe schenken aber auch immer etwas dafür haben möchten. Ein typischer Satz einer solchen Persönlichkeit könnte so lauten: “Nach alldem was ich für dich getan habe…” Die Zichorie besitzt große, bläuliche Blumen und man isst sie als Salat. In Kriegszeiten verwendete man die Pflanze als Kaffee- Ersatz. Sie ist reich an den Vitaminen A,B,C,P,K. Es gibt zahlreiche Sorten von Zichorie, aber man kann zwischen zwei großen Gruppen unterscheiden: die Blätter- Zichorie und die Wurzel- Zichorie.

      Die Pflanze enthält außerdem Mineralien wie beispielsweise Magnesium,  Natrium, Phosphor, Kupfer, Kalzium. Die Wegwarte hat reinigende, entgiftende, antibiotische, stopfende, belebende, immunstimulierende, harntreibende, hypoglykämische, choleretische, verdauungsfördernde, entzündungshemmende, bittere, erfrischende, pflegende, schleimlösende, karminative und leicht abführende und beruhigende Eigenschaften, da sie reich an Ballaststoffen ist. Man kann sie auch als Tee, Extrakt, Wurzel, Weintinktur oder Aufguss zu sich nehmen. Dabei hilft sie gegen Anorexie, Leberprobleme, Darmprobleme, Nierenleiden, Niereninsuffizienz, Hyperglykämie, Diabetes, Kraftlosigkeit, Wassersucht, Gelbsucht, Lithiasis, Migräne, Darmparasiten, Rheuma, Dyspepsie, Depression, Milzleiden, Anämie, Harnwegsinfektionen, Blähungen, Reizdarm, Zystitis, Gicht. Als Breipakung kann man sie gegen Furunkel, Schnitte, blaue Flecken oder Abszesse verwenden. Der Aufguss lindert gerötete Haut. Man kann auch das Kochwasser der Zichorie trinken, sie hilft außerdem bei Asthma, Bronchitis und verstopfter Nase.