• kastanie

      Kastanie

      Die therapeutische Anwendung der Kastanie kommt bei Bachblüten zum Einsatz, hier werden die verschiedenen Pflanzenteile der Kastanie verwendet: die süße Kastanie, die normale Kastanie, die Rosskastanie, die Knospen des Baumes der Rosskastanie. Die Blätter und die Rinde davon enthalten die folgenden Inhaltsstoffe: Vitamine der Gruppen B und C, Zucker, Proteine, Lipide, Phosphor und Magnesium. Die Blätter des Kastanienbaums kommen in Form von Aufgüssen oder Tees zum Einsatz und werden vielfach in den Wellnesshotels und den Südtiroler Thermen verwendet um beispielsweise Zellulitis zu bekämpfen.

      Diese sind reich an reinigenden, drainierenden, abschwellenden Inhaltsstoffen. Falls man eine Wellnessanwendung dieser Art durchführen möchte, sollte man diese natürlich im Herbst buchen, da zu dieser Jahreszeit die Wirkstoffe der Kastanie am stärksten sind. Kastanien sind reich an Tanninen, aus diesem Grund sollte man sie in Töpfen aus Eisen kochen, sie eignen sich ideal gegen physische Kraftlosigkeit und Menschen in Genesung. Zerquetschte Kastanien bilden eine ausgezeichnete Maske für eine weiche und leuchtende Gesichtshaut. Falls diese Frucht gekocht wird, kann man das Kochwasser für das Waschen der Haare verwenden, es betont eventuelle rote Färbungen des Haars. In der Vergangenheit wurde das Kochwasser der Kastanie zur Behandlung von Frostbeulen verwendet. Das Kastanienmehl ist eine der berühmten Zutaten für das “Castagnaccio” und man verwendet es auch um Suppen, Saucen oder Eintöpfe einzudicken, diese werden dadurch reich an wertvollen Mineralsalzen.


      Der Aufguss der Kastanienblätter hat positive Wirkung auf Leiden wie Atemprobleme und Durchfall, er hat auch verdauungsfördernde und hustenlindernde Wirkungsweisen. Man kann die Kastanie auch im Handel in Form von Urtinktur erhalten. Aus der Kastanie kann man einen sehr dunklen, bernsteinfarbenen, fast durchsichtigen Honig gewinnen. Dieser ist reich an Eisen und hat folgende Wirkungsweisen: stärkend, antispastisch, desinfizierend, durchblutungsfördernd, er stimuliert die Produktion von roten Blutkörperchen, die Behandlung von Geschwüren, hilft bei Atemwegsproblemen, urogenitalen Leiden, Blutarmut.