• klette

      Klette

      Die Klette ist eine vor allem bei Frauen sehr bekannte Pflanze, sie hat nämlich reinigende und desinfizierende Eigenschaften, ideal für fettige Haut. Aus diesem Grund existieren zahlreiche Kosmetiklinien hergestellt mit Klette um fettige Haut zu pflegen. Die Klette ist nicht nur für gemischte und fettige Haut geeignet, sondern auch zur Behandlung von Akne, Herpes, Verbrennungen, Furunkel, Milchschorf, Schuppenflechte, Haarausfall und Gicht.



      Sie schützt die Leber, hat abführende, antirheumatische, hypoglykämische, haarstärkende, entgiftende, choleretische, reinigende, antiseptische, diaphorische, drainierende, antimikrobische Eigenschaften. Die frischen Blätter der Klette können dafür verwendet werden Insektenstiche zu behandeln und sie verstärken die hypoglykämische Wirkung anderer Medikamente auf vollkommen natürliche Art und Weise. Außerdem unterstützt diese Heilpflanze die Entstehung und die Wiederherstellung der bakteriellen Darmflora. 


      Die Klette kann auch in Kapselform erworben werden, als Trockenextrakt, als Tee, Aufguss, Urtinktur oder alkoholische Wasserlösung. Die trockenen Blätter können auch für Packungen verwendet werden. Im Orient wird die Klette auch als Salat verzehrt. In der Blumensprache steht die Klette für Widerspenstigkeit und Zurückgezogenheit, aufgrund ihrer Stacheln. Die chinesische und indische Medizin verwendet die Klette zur Behandlung von Erkältungen, der Grippe, Rachenentzündungen, Lungenentzündung.