• kopfsalat

      Kopfsalat

      Der Kopfsalat ist die bekannteste Salatsorte und ist auch aufgrund seiner zahlreichen therapeutischen Eigenschaften bekannt: er ist reich an Beta Carotenen, an Vitamin A, Vitaminen der Gruppe B,E,C,K. Der Kopfsalat ist außerdem reich an Magnesium, Sodium, Kalium, Phosphor, Schwefel, Kupfer und Eisen. Er ist für Menschen, welche an Anämie leiden sehr empfohlen. Außerdem ist der Salat reich an Fasern, womit er für Menschen, welche an Verstopfung leiden sehr geeignet ist, er hat entgiftende, durstlöschende und harntreibende Eigenschaften.

      Der Kopfsalat hat viele postitive Wirkungen und besitzt folgende Eigenschaften: beruhigend, schmerzstillend, verdauungsfördernd, karminativ, aphrodisisch, antikoagulatisch, mineralisierend, abmagernd, hustenlindernd, antioxidantisch. Diese Eigenschaften machen ihn zu einem ausgezeichneten Agenten gegen die Hautalterung und die Entstehung von Tumoren. Der Kopfsalat hat ähnlich beruhigende Eigenschaften wie Opium, ohne aber dessen Nebenwirkungen. Die beste Zeit um Kopfsalat zu verzehren ist der Sommer, Kopfsalat besteht zu 95 % aus Wasser und ist somit erfrischend. Man kann vor jedem Essen einen leckeren Salat verzehren, somit ist man schneller satt und reinigt zugleich den Körper mithilfe von wenig Kalorien, man isst anschließend auch weniger.

      Der Kopfsalat ist ideal im Kampf gegen Cellulitis oder Wasserstauung. Man kann ihn nicht nur als frischen Salat verzehren, man kann ihn auch kochen und das Kochwasser verwenden. Dieses hat durstlöschende, abführende und schleimlösende Eigenschaften, ideal bei Erkältungen, Husten oder Katarrh. Außerdem bildet es ein ausgezeichnetes natürliches Beruhigungsmittel. Der Kopfsalat kann auch als frischer Saft oder Aufguss verzehrt werden. Die frischen Blätter lindern Sonnenbrand, Prellungen oder Hautentzündungen.