• thermen-in-den-marken

      Die Marken

      Erstklassige Urlaub in den Marken finden sich in den folgenden Thermen- Ortschaften: Montegrimano Terme, Genga, Petriano, Sarniano, Acquasanta Terme, Monte San Vito. Aber auch in der Ortschaft Monte San Vito oder in Montegiorgio bei Fermo kann man hervorragende Hotels Marken vorfinden. Normalerweise liegen solche Unterkünfte in ruhiger Lage inmitten einer malerischen Kulisse am Land, somit kann man vollkommen entspannen. Eine andere Idee für einen Urlaub in den Marken sind die Agriturismi Italien, also Urlaub auf dem Hof, wobei man hier oftmals auch Sauna und Schwimmbad vorfinden kann.

      Auch Hunde sind dabei meist erlaubt! Die Marken sind eine Region, welche in der Mitte Italiens am Adriatischen Meer liegt, sie ist ruhiger als die Emila- Romagna. Ideal für den Familienurlaub, beispielsweise in der Kleinstadt Senigallia. Man findet am Meer zahlreiche Familienhotels, welche der Hotelkette “ItalyFamilyHotels” angehören, hier fühlen sich die kleinen Gäste besonders wohl. In den Marken kann man folgende Ortschaften am Meer vorfinden: Porto Sant’Elpidio, Porto Recanati, Gabicce Mare, Falconara Marittima. Die Marken sind berühmt wegen ihrer “Agriturismi”, ideal wenn man das Innere der Region besichtigen möchte. Hier wartet auch die berühmte Stadt Urbino, wo Raffaello Sanzio geboren ist.  Andere interessante Ziele der Marken sind: Pesaro, Urbania, Corinaldo, Recanati- hier ist Giacomo Leopardi geboren, Gradara- hier liegt das Malatesta Schloss, welches als Szenario für zahlreiche Legenden diente.

    • Senigallia (oder Sinigaglia) ist eine Ortschaft an der Küste der Adria, berühmt wegen dem feinen Strandsand, man nennt den dortigen Sand auch “spiaggia di velluto”, was soviel bedeutet wie samtiger Strand. In den 50er Jahren war diese Ortschaft eine der beliebtesten Badeorte in Italien, an gleicher Stelle mit Rimini. Die Adriatische Küste ist nicht sehr tief, somit stellt Senigallia ein ideales Ziel für den Badeurlaub mit Familie dar, hier finden sich zahlreiche Familienhotels, “ItalyFamilyHotels” genannt, wo alles speziell auf die kleinen Gäste abgestimmt ist. Senigallia wurde seit dem Jahr 1997 jährlich mit der Auszeichnung “Bandiera Blu” prämiert, ein Preis für die Strände Italiens mit dem saubersten Wasser und der besten Ausstattung. Kulturliebhaber können das Museum für moderne Kunst oder jenes der Fotografie besuchen, weiters gibt es ein Museum über die “Mezzadria” oder Naturalpacht, dies ist eine der wesentlichsten wirtschaftlichen Traditionen der Marken. Fans der 50er Jahre können sich auf das berühmte “Summer Jamboree Festival” freuen, welches alljährlich Ende August stattfindet, hier kann man in die Welt der 50er Jahre eintauchen und sich auf italienische, deutsche und amerikanische Bands mit Musik aus den 50ern freuen.

    • Fano ist eine Küstenstadt in den Marken, deren Karneval nach Venedig der älteste ganz Italiens ist. Fano befindet sich in der Provinz Pesaro. Auch Fano wurde vermehrt mit dem Preis “Bandiera blu” ausgezeichnet, für einen sauberen und gut ausgestatteten Strand. Die Küstenortschaft ist seit Anfang 1900 als Badeort bekannt und noch heute ein beliebtes Ziel für den Badeurlaub mit Familie. Kulturliebhaber können folgende Sehenswürdigkeiten besichtigen: römische Überreste der Stadt, wie beispielsweise den Augustusbogen, die Augusteischen Mauern, der Dom, der Palazzo del Podestá, das Fano der Renaissance, die berühmte “Rocca malatestiana”, die Kirche Santa Maria Nuova, die Sangallo Bastei, der Palazzo Martinozzi, das barocke Fano mit der Nolfi Kapelle im Dom, der Palazzo Montevecchio und die “Fontana della Fortuna” (Glücksbrunnen).

    • Pesaro ist eine der historischen Städte in den Marken, sie liegt ebenfalls am Adriatischen Meer und ist ein beliebter Badeort Italiens. Pesaro ist reich an Denkmälern und historischen Bauwerken wie beispielsweise dem berühmten Palazzo Ducale, dem Volksplatz oder “Piazza del Popolo”, der Santa Maria Assunta- Kirche, der Villa Imperiale oder dem zu einem Museum gemachten Wohnhaus des berühmten Komponisten Gioacchino Rossini, welcher in Pesaro geboren ist. Um an diesen bedeutsamen Musiker zu erinnern, werden in der Stadt regelmäßig die berühmten Rossini Opernfestspiele organisiert, hier werden Lyriker aus aller Welt erwartet. Man hält in Pesaro außerdem auch ein berühmtes Kino- Festival ab, es gehört zu den wichtigsten Italiens und widmet sich dem experimentellen und erforschenden Kino, es wird “Mostra del Nuovo Cinema” genannt, was soviel bedeutet wie Schau des Neuen Kinos. Kulturliebhaber können außerdem die städtische Galerie besichtigen, hier finden sich berühmte Gemälde wie die zwei Kunstwerke “Testa del Battista” oder “Pala di Pesaro” von Bellini. Pesaro ist berühmt für seine kulinarischen Spezialitäten, die regionale Küche hat viele Züge der romagnolischen Küche, Beispiele sind: der Fossa- Käse, der Trüffel von Acqualagna oder der Sangiovesische Wein der Umgebung.

    • Urbino gehört ebenfalls zu den historisch wertvollen Städten der Marken, sie war eines der bedeutsamsten Zentren der italienischen Renaissance, die Altstadt gehört seit 1998 zum Weltkulturerbe der UNESCO. In Urbino sind weltberühmte Künstler wie Raffaello Sanzio, Michelangelo oder Donatello geboren, Letzter gilt als einer der Hauptvertreter der Renaissance. Ein charakteristisches Symbol der Stadt ist der Palazzo Ducale, er ist Sitz der “Nationalgalerie der  Marken” , des Herzogs Federico III von Montefeltro, dessen Portrait, gemalt von Piero Francesca, in Mailand ausgestellt ist. In Urbino kann man außerdem das zu einem Museum umgewandelte Wohnhaus von Raffaello Sanzio besichtigen, es befindet sich in der Via Santi Nr. 57. Die Stadt ist außerdem Sitz einer der ältesten jüdischen Gemeinden Italiens, welche sich hier während der Herrschaft von Federico Montefeltro ansiedeln konnte.

    • Die Stadt Recanati ist vor allem unter Literaten bekannt, als Geburtsort des bekannten italienischen Schriftstellers Giacomo Leopardi, ein italienier Poet, welcher Anfang 1800 lebte und zu den beliebtesten italienischen Schriftstellern in und außerhalb Italiens gehörte. Genau hier findet man noch das Wohnhaus der Familie Leopardi, welche den Touristen Führungen anbietet. Bei einem Besuch der Stadt kann man an berühmte Gedichte des Literaten denken wie beispielsweise “An Silvia” oder “Das Unendliche”. In Recanati befindet sich der Palazzo Antici, welcher der Mutter des Poeten gehörte. In der Stadt kann man zahlreiche Kirchen besichtigen, wie beispielsweise die San Vito- Kirche, der berühmte Künstler Luigi Vanvitelli war an deren Gestaltung beteiligt, die Kappuziner- Kirche, die San Domenico- Kirche oder die Kirche der Heiligen Muttergottes.