• massagge-mit-gewuerzen

      Massage mit Gewürzen

      Die Massage mit Gewürzen hilft  aus der Routine auszubrechen, besonders im Winter, sie ist auch aufgrund der wärmenden, anti- oxidantischen und anti- Cellulitis Eigenschaften bekannt. Laut chinesischer Medizin entsteht Cellulitis wegen eines Überflusses an „Yin“, das ist die weibliche, kalte und dunkle Energie. Sie wird mit „Yang“- Zutaten, welche wärmende Eigenschaften haben, bekämpft.



      Die verwendeten Gewürze während einer solchen Massage sind: Zimt, Curcuma, Wacholder, Vaniglie, Kardamom, Kümmel und Ingwer, all diese Gewürze besitzen belebende, stimulierende, antibakterielle und wärmende Eigenschaften, sie verwöhnen den Körper und schenken wohltuende Wärme. Die Gewürze fördern außerdem die Durchblutung, sie werden niemals pur auf die Haut aufgebracht, sie werden mit Ölen, Tonerde und Cremes vermischt, somit wird das Risiko einer Allergie verringert.