• muschelmassage

      Muschelmassage

      Die Muschelmassage auch “Venus Massage” genannt, entspannt und gibt der Haut ein drainiertes und leuchtendes Aussehen, vor allem wenn sie als Gesichtsmassage ausgeführt wird. Wenn man genau zuhört, kann man das Meer hören! Die Bewegungen des Masseurs sind sehr verwickelnd und ausführlich. Bei den Beinen ist das Risiko der  Flüssigkeitsretention größer und deshalb  verwendet er dort tiefere und wirkungsvollere Bearbeitungen.



      Die Vibration der Muscheln wirkt entspannend und ist gegen Schlaflosigkeit, Stress, verschiedene Kopfschmerzen, Verdauungsprobleme und Knochen- Gelenkprobleme geeignet. Die Muscheln enthalten Kalzium und lösen es bei Kontakt mit der Haut aus, daher wird der Regenerationsprozess beeinflusst. Die Muscheln enthalten Elemente, welche die Produktion des Collagen und des Zellenmetabolismus stimulieren.


      Die Größe der Muscheln wechselt je nach Körperteil, der zu behandeln ist. Am Gesicht werden kleine und polierte Muscheln angewandt, während am Rücken, am Decollétee und am Bauch größere, auf den Beinen runde, auf den Füßen und den Händen raue Muscheln die auch als Peeling dienen, verwendet werden. Die Massage wird auf der Kopfhaut mit länglichen Muscheln durchgeführt.


      Bei dieser Massage verwendet man Monoiöl, welches die Haut weich und feucht macht . Das Kokosöl und die Tiarè Blumen lassen den Patienten von Polynesien träumen. Die Muschel Massage kann auch zusammen mit dem Peeling angewandt werden, und zwar mit dem Auflegen von Perlmutt- Pulver oder Algenwickeln damit man die Thalassotherapie voll genießen kann. Diese Massage hat eine Dauer von einer Stunde in einem entspannenden und angenehmen Ambiente.