• thai-massage

      Thai Massage

      Diese Massage wird auch Nuad- Bo Rarn genannt und entstand in den Klöstern vor tausend Jahren. Die bekannteste Massage- Schule von Thailand befindet sich eben im Wat Po Kloster. Es ist noch nicht so lange her, dass diese Massage nur in den Klöstern unternommen wurde. Die Wat Po Schule bevorzugt die Drucktechniken für die Behandlung während die andere Schule für Thai Massagen die im Norden von Chiang Mai liegt, andere Methoden wie die Bewegungen verwendet. Die Thai Massage ist eben eine richtige Branche der traditionellen Medizin dieser Nation.

      Die Traditionelle Thaimassage konzentriert sich auf eine ganzheitliche Art, indem sie Körper, Geist und Seele in Einklang bringt. Die Thai Massage löst nicht nur die Spannungen im Körper sondern auch die negativen Emotionen. Die Methode der Thai Massage stammt von der Indischen Tradition des Yoga,  von der medizinischen Tradition des Tibets und der Chinesischen Medizin. Das Ziel ist es die Energiezentren des Körpers zu öffnen, damit ein Leichtigkeitszustand erreicht wird. Die Thai Massage funktioniert als Vorbeugung für eine Krankheit aber auch zur Erholung nach einer Krankheit.


      Im Gegensatz zudem was man denken möchte, sollten Masseur und Patient bequeme Kleider anziehen und es werden keine Öle verwendet. Der Masseur verwendet nur Hände, Füße und Knie…und keinen anderen Körperteil. Diese Massage ist sehr geeignet für diejenigen, die keinen direkten Kontakt mit Fremden haben möchten. Außerdem passt der Masseur die Massagebewegungen dem Atemrhythmus des Patienten an. Die Thai Massage befreit den Körper von Giftstoffen, regt den Herzkreislauf und das Immunsystem an, hilft auch im Fall von Gelenk- und Knochen Problemen, Darm und Magen, Stress und Schlaflosigkeit. Diese Massage eignet sich gut für Personen welche Sport betreiben wie Fußball oder Biken. Die Massage wirkt sehr tief und es ist möglich zwischen der Fuß Massage, Ganzkörpermassage, Gesichtsmassage, Kindermassage, Thai Massage mit Säckchen, indischen Pinda Sweda zu wählen. Es gibt auch eine Thai Massage eigens für Frauen, welche Probleme während der Schwangerschaft, dem Zyklus und der Menopause behandelt.

      Bei folgenden Gesundheitsproblemen sollte die Thai Massage nicht angewandt werden: Bandscheibenbruch, Osteoporose, Hypertension, Durchblutungsprobleme, Krampfadern, Alkohol- oder Drogenvergiftung oder nach einer Operation. Wenn man nach Thailand reist und diese Massage ausprobieren möchte, ist es empfehlenswert das Wellnesszentrum, in dem man reserviert hat vorher zu besuchen. Von der Umgebung und der Einrichtung des Wellnesszentrums kann man gleich sehen ob  es seriös ist oder nicht.