• Apfelkernöl


      Das Apfelkerneöl ist eines der am meist verkauften Öle und wird durch Kaltpressung der Apfelkerne gewonnen. Dieses Öl hat einen sehr sanften Geschmack und hat eine stark gelbe Goldfarbe. Das meiste Öl kommt aus der Region Südtirol und wird bis in die USA und nach England exportiert. Es wird nicht nur in der Kosmetik verwendet, sondern auch für die Gesundheit, da es anti-sklerotische, antioxidantische Eigenschaften und auch Tumor –und entzündungshemmende Wirkungen besitzt.


      Das Öl senkt den Blutzucker, stimuliert die Produktion von Kollagen, verbessert die Knochendichte, regeneriert die Haut und die Zellen, daher ist es für reife, trockene, empfindliche oder müde Haut sehr geeignet. Das Öl ist für die Stärkung der Haare ideal, da es den Ausfall vorbeugt, vor allem in den stressigen Zeiten. Als Massage- oder Trägeröl ist es auch geeignet, da es leicht ist. Es hat einen hohen Gehalt an Vitamin A und C und an den folgenden Mineralien: Kalium, Kalzium, Eisen und Schwefel. Das Äpfelkernöl ist auch wirkungsvoll gegen Pedikulose, es eliminiert Läuse bis zu 95%. Man muss das Öl in das trockene Haar einmassieren und eine Stunde lang wirken lassen. Danach sollte man das Haar mit einem dünnen Kamm kämmen. Das Öl findet man in den Naturläden. Die Produkte gegen Läuse sollten mindestens 20% des Apfelkernöls enthalten.