• koriander-oel

      Koriander-Öl

      Der Koriander ist auch als „chinesische Petersilie “ bekannt,  das Koriander- Öl wird in der Ayurvedischen Medizin gegen Angstzustände und Schlaflosigkeit verwendet, das wird vor allem während der Shirodhara Massage erreicht, da sich die Massage auf den Kopf konzentriert. Das Koriander- Öl ist auch in Form von ätherischem Öl bekannt, es hat folgende Eigenschaften:  anti- rheumatisch, appetitanregend, schleimlösend, verdauungsanregend, anti- spastischen, pilzhemmend, Larvizid, aphrodisisch, lipolytisch, belebend, anti- bakteriell, blähungswidrig, belebend für das Durchblutungs- und Nervensystem.

      Die Farbe dieses Öles ist ein helles Gelb und der Geruch erinnert an das Moos. Man verwendet das Öl durch Inhalationen auch um die Atemwege bei Grippe zu befreien und beim Massieren im Falle von Krämpfen und Dehnungen an den Gliedmaßen. Im letzten Fall muss das Koriander- Öl mit einem Trägeröl vermischt werden. Dieses Öl ist auch geeignet bei Koliken, Übelkeit, Kopfschmerzen, Dyspepsie, Blähungen, sexueller Asthenie und kann auch starke Bakterien wie die Escherichia coli, Salmonellen und weitere „multi- resistente Bakterien“ bekämpfen. Die Kerne haben auch Deo- Effekte für Hände und Füße und können auch für Teller und Geschirr verwendet werden. Nach der Einnahme von Knoblauch oder Zwiebel kann man einige Kerne kauen und somit den schlechten Mundgeruch lindern. Die Koriander Blätter gemixt mit Olivenöl und Mandeln sind eine Alternative zum Pesto!