• kukui-nussoel

      Kukui-Nussöl

      Das Kukui- Nussöl wird auch “Walnuss- Kerzenöl” genannt und wird von den Kernen einer Pflanze aus Hawaii durch Kaltpressung gewonnen. Diese hat einen hohen Gehalt an Omega 3,6 und 9, Vitamine A,C,E,F und Antioxidantien. Die Farbe des Öles ist  eine hell und goldig und ist ausgezeichnet als After- Sun und für die Behandlung von Psoriasis, Akne, Hämorrhoiden, trockener Haut, Narben und Schwangerschaftsstreifen. 


      Das Öl hinterlässt kein Fett  und ist ein ausgezeichnetes  Mittel gegen Entzündungen. Aus diesen Gründen ist das Kukui- Nussöl auch in Europa sehr beliebt. Denn hier wird es in der Kosmetik, als Massage Öl oder als Trägeröl verwendet. In Hawaii wird dieses Öl zum Kochen, zur Reparatur von Fischernetzen, zur Pflege des Maiglöckchen, für Erkältungen und vor vielen Jahren auch als Fett für die Lampen benutzt. Das Kukui- Öl  schenkt den Haaren auch Weiche und Glanz und stimuliert das Haarwachstum. Es kann auch als Basis für ein natürliches Peeling verwendet werden zusammen mit Zucker und Salz, da es sehr sanft ist und die Haut ernährt.  Dieses Öl ist auch für Sportler empfohlen, da es die Poren befreit und die Haut atmen lässt. Der Kukui- Baum wächst nicht nur in den Hawaii, sondern auch in Japan, Indonesien und Malaysia. In Japan verwendet man die Baumrinde um Tumore zu behandeln, in Sumatra werden diese zusammen mit den Kernen vermischt und  gegen Verstopfung verwendet. In Malaysia werden die gekochten Blätter dieses Baumes gegen Kopfschmerzen, Tripper, Fieber und geschwollene Gliedern verwendet, während in Java die Rinde gegen Durchfall und Dysenterie benützt wird.