• ximenia-oel

      Ximenia Öl

      Das Ximenia Öl wird normalerweise von den Frauen im Süden Afrikas verwendet, wie beispielsweise in Südafrika oder in Tansania, um Wunden oder Blasen zu behandeln. Es macht Haut und Haare weich, speziell wenn diese trocken und dehydriert sind.  Dieses Öl ist nicht klebrig, es regt die Durchblutung an, wodurch die Haut mit mehr Sauerstoff versorgt wird. 


      Das Öl wird durch die Kaltpressung der Nüsse des sogenannten „Schlehdorn- Baumes“ gewonnen. Die Farbe der Früchte variiert von gelb bis zu einem starken Orange. Dieser Baum wächst vor allem in der Savanne und seine Früchte sind reich an Vitamin C. Sie können roh oder als Marmelade verzehrt werden. Sie schmecken bitter. Das Ximenia Öl ist außerdem im Kampf gegen Windeldermatitis oder bei Hautreizungen empfohlen, oder um die Kopfhaut weicher zu machen.


      Die Produktion von Ximenia Öl gehört oft zu den Hilfsprojekten für afrikanische Frauen. Vom Schlehdorn werden außerdem auch die Wurzeln verwendet, in Form einer Suppe, als Aufguss um Übelkeit während der Schwangerschaft oder Unfruchtbarkeit zu behandeln. Der Blätterextrakt wird für Mundspülungen gegen Mandelentzündung oder als Wurmmittel verwendet. Die Wurzeln dieses Baumes sind hilfreich gegen Abszesse, Malaria, Magenprobleme, Koliken, Syphilis, Atemwegsprobleme. Der Blättertee wird für die Behandlung von entzündeten Augen verwendet und um Alpträume zu vertreiben, während deren Aufguss gegen Zahnschmerzen, Mundentzündungen und Magenentzündungen hilft. Wenn der Baumstamm verbrennt wird, hat er einen ähnlichen Duft wie das Sandelholz.