• wellness-und-thermen-im-piemont

      Piemont

      Wenn man an Piemont denkt, kommt einem gleich der Monferrato, berühmt für seine Haselnüsse, seine Trüffel und die Weinregionen, in den Sinn, oder etwa die Alpen, wo zahlreiche Skiorte wie Limone Piemonte oder Cesana Torinese warten. Der Monferrato hat kürzlich seine Kandidatur für die Liste als „Weltkulturerbe“ abgegeben.




      Der Piemont liegt im Westen Italiens, die Hauptstadt ist Turin, berühmt als die sogenannte „Auto- Stadt“ und weil sie die Wiege der italienischen Einheit darstellt. Das erste italienische Parlament gab es im Palazzo Carignano in Turin, wo am 17. März 1861 das italienische Reich ausgerufen wurde. Die Umgebung dieser Stadt ist von zahlreichen Residenzen der Savoia Familie gekennzeichnet: der Palazzo von Stupinigi, der Palazzo Madama, die Reggia di Venaria Reale, das Aglié Schloss, das Racconigi Schloss.


      Der Piemont ist außerdem ein berühmtes Urlaubsziel für den Winter, die beliebtesten Ortschaften für den Skiurlaub sind: Sestriére, San Sicario, Cesana Torinese, Bardonecchia, Pragelato. Der Piemont ist auch aufgrund seiner Thermen- Städte bekannt, Beispiele sind: Acqui Terme, Bognaco, Vinadio, Lurisia, Valdieri. Die Region bietet zahlreiche kulinarische Spezialitäten wie die berühmten Haselnüsse des Monferrato, die Alba- Trüffel oder den Wein Barolo.

    • Limone Piemonte war einer der ersten Wintersportorte Italiens und immer schon beliebt für den Urlaub in den Bergen, eines der ersten Skirennen überhaupt wurde hier im Jahre 1907 ausgetragen. Für die Winter- Olympiaden Turins im Jahre 2006 wurden alle Aufstiegsanlagen modernisiert.

    • Acqui Terme war schon im 17. Jahrhundert eine beliebte Thermen- Ortschaft im Monferrato. Außerdem bietet sie eine erstklassige Weinregion, hier werden berühmte Weine wie der Brachetto di Acqui hergestellt. Die Ortschaft bietet herzhafte Spezialitäten wie die Formaggetta, das „Filetto baciato“ und natürlich die Trüffel!

    • Canelli ist eine Kleinstadt im Monferrato in der Nähe der berühmten Stadt Alba, berühmt aufgrund der Süßspeisen und der Trüffel. In der Umgebung von Canelli werden bekannte Weine wie der Barbera, der Dolcetto oder der Moscato angebaut.

    • Diese Gemeinde im Piemont ist berühmt wegen der sogenannten „Ampelotherapie“, wobei der therapeutische Nutzen der Traube in zahlreichen Behandlungen zum Einsatz kommt. Geschichte- und Wanderliebhaber können den „Wegen der Freiheit“ folgen, Wege der Partisanen während des Krieges.

    • Vogogna befindet sich im Ossola- Tal und gehört zu den schönsten Dörfern Italiens: ein Teil dieser Gemeinde liegt im Val Grande- Nationalpark, welcher das größte Naturschutzgebiet Italiens darstellt, wo man noch zahlreiche seltene Tiere beobachten kann. Einige Beispiele sind: der Baummarder, der Auerhahn oder die Königseule.

    • Diese Kleinstadt befindet sich in der historischen Region des Canavese, zwischen Turin und dem Aostatal, sie ist die Heimatstadt des Kardinals Tarcisio Bertone. Hier befindet sich ein Moorgebiet, welches von der Europäischen Union zu einem „Ort für das gemeinschaftliche Interesse“ ernannt wurde.