• singing-bowls

      Singing bowls

      Die Behandlung “singing bowls” besteht aus tibetanischen Glocken, welche bei einer sogenannten Klangmassage angewandt werden, hierbei wird körperliches und seelisches Wohlbefinden gleichzeitig in den Mittelpunkt gestellt, durch die Musiktherapie. Die tibetanischen Glocken sind sieben an der Zahl und jede davon symbolisiert einen bestimmten Planeten. Sie werden aus sieben Metallen hergestellt, welche jeweils der Energie jedes Planeten entsprechen.


      Die Metalle sind folgende: Gold (Sonne), Silber (Mond), Quecksilber (Merkur), Kupfer (Venus), Eisen (Mars), Zinn (Jupiter), Blei (Saturn). Die Klangmassage mit den tibetanischen Glocken hat sich durch das Exil vieler aus dem Tibet stammender Mönche nach der chinesischen Invasion auch im Westen verbreitet.  Diese Behandlung will Körper und Seele in Einklang bringen und stammt aus der antiken tibetanischen Medizin. Die Klangmassage mit den tibetanischen Glocken balanciert die Charkras, sie erhöht das Selbstbewusstsein, lindert Stress, Schlaflosigkeit und Anstrengung, fördert die Selbstheilungskräfte des Menschen. Diese Massage beginnt mit einem Bad in lauwarmen Ölen, diese haben eine elastisierende und nährende Wirkung.


      Anschließend erfolgt die richtige Massage, durch Kneten, Ziehen und Tupfen werden muskuläre und emotionale Verspannungen gelöst. Die tibetanischen Glocken kommen am Ende der Massage zum Einsatz, sie werden angeschlagen und setzen eine reinigende und harmonisierende Energie frei. Oftmals empfinden die Patienten nach der Behandlung ein tiefgründiges Gefühl von Leichtigkeit und Harmonie mit sich selbst und der Welt.