• kaktusfeige

      Kaktusfeige

      Die Kaktusfeige ist eine typisch mediterrane Frucht, sie ist hitzebeständig und verträgt keine Temperaturen unter 0° Celsius. Die Kaktusfeige war in der Verangenheit oftmals eine wichtige Nahrungsquelle in Hungersnöten, sie wurde auch „das Brot der Armen“ genannt.

      Sie wurde unter anderem als Futter für das Vieh verwendet. Es gibt mehrere Sorten: weiß, gelb, rot und kernlos. Die beste Sorte ist die weiße. Diese Frucht ist vor allem in Sizilien sehr verbreitet, wurde aber eigentlich aus der arabischen Welt importiert, als die Araber in Mazara anlegten.

      Sie ist reich an Kalzium, Phosphor, Fructose, Eisen, Kalium, Magnesium, Saccharose, Vitamine A,C,E. Die Kaktusfeige hat harntreibende, durstlöschende, fiebersenkende, abführende, schmerzstillende, leber- schützende, antimykrobische, antianämische, belebende, entzündungshemmende, stresslindernde und antioxidantische Eigenschaften.


      Dank der Vitamine fördert sie außerdem die Bräunung der Haut. Diese Frucht hilft bei hohen Cholesterinwerten,  Eiterungen, Abszessen, Angina, Mandelentzündung, Fieber, Diabetes, Verstopfung, Kraftlosigkeit, Kolitis, Gastritis, Anämie, Konzentrationsschwäche, Warzen, Hautproblemen und Nierensteinen.

      Außerdem ist die Kaktusfeige hilfreich bei Diäten, da sie die Gewichtsabnahme fördert und gleichzeitig das Nagel- und Haarwachstum fördert. Die Kaktusfeige ist außerdem für ältere Menschen und Menschen in Genesung empfohlen. Das Fruchtfleisch der Kaktusfeige wurde dazu verwendet Pflanzenschleim zu gewinnen, damit behandelte man Prellungen, Brüche und Verrenkungen. Auch die Blätter der Kaktusfeige werden verwendet, in Form eines Extraktes oder eines Aufgusses.

      Man kann diesen in der Apotheke erwerben. Die Kaktusfeige schützt die bakterielle Flora und beugt Hämorrhoiden vor. Sie ist vollkommen biologisch, da der Kaktus nicht mit Pflanzenschutzmitteln behandelt werden muss. Auch das Fruchtfleisch des Kaktus wird im Kosmetiksektor verwendet, dank der regenerierenden, narbenbildenden, belebenden und desinfizierenden Eigenschaften.




      Wellness Rezept - Obstsalat mit Kaktusfeigen

      Ein Leckerer Obstsalat mit Kaktusfeigen (Für 4 Personen)


      Sie brauchen
      2 Kaktusfeigen
      eine kleine Birnen
      ½ Banane
      ½ roter Apfel
      1 Esslöffel Rohrzucker
      2 EL Krokant Streusel
      1 Esslöffel Zitrone
      1 Esslöffel Wasser 


      Ziehen Sie die Haut von den Kaktusfeigen ab, halbieren Sie die Kaktusfeige der Länge nach, dann schneiden Sie kleine Mundgerechte Stücke. (kleine dünne Scheiben)


      Die restlichen Früchte auch in Mundgerechte Stücke schneiden, dann geben Sie alles in eine Schüssel. Nun geben Sie den Rohrzucker, die Krokant Streusel, einen Esslöffel Zitrone und einen Esslöffel Wasser dazu. Alles schön vermischen und fertig ist der leckere Obstsalat mit Kaktusfeigen!


      (Gerne können Sie den Obsalat auch mit anderen Früchten zubereiten)