• wellness-im-herbst

      Wellness im Herbst in Italien

      Wellnessurlaub im Herbst besteht vor allem aus Peelings- der Regenerierung und Reinigung der Haut. Das Peeling kann man in Form eines Scrubs mindestens einmal pro Woche durchführen, dadurch hält die Bräune der Haut länger an, denn die Haut wird von abgestorbenen Zellen befreit, welche die Farbe matt machen. Der Wellnessurlaub im Herbst in Italien untersützt auch die richtige Ernährung die Bräune der Haut: ein Beispiel ist der Kürbis, er hat eine abführende, reinigende Wirkung und ist reich an Beta- Carotin und Vitamin C.


      Im Herbst bei Ihren Wellnessurlaub im Herbst in Italien akönnen sie die Herbstfrüchte wie Trauben, Birnen, Waldfrüchte, Kastanien oder Äpfel- ideale Helfer für das Wohlbefinden, dank dem Reichtum an wärmenden und reinigenden Ballaststoffen und Antioxidantien verwenden. Auch Trockenfrüchte wie Nüsse sind ideal als Stütze im Herbst, in moderaten Mengen natürlich. Sie sind reich an Vitamin E, welches jung hält und reich an essentiellen Fettsäuren ist, ein wahres Wundermittel für das Herz und das Gehirn. Diese Früchte finden sich mittlerweile auch in den Beautyfarmen und den Wellnesshotels aufgrund ihrer positiven Eigenschaften: die Kastanien reinigen und entlasten, die Traube und ihre Derivate sind ideale Antioxidantien, Waldfrüchte sind ein Helfer für schwache Gefäße, sie helfen auch gegen Erkältungen.

      Im Wellness im Herbst in Italien wird die Haut durch die viele Sonne relativ trocken, deshalb ist es wichtig sie durch Cremes feucht zu halten, auch Öle hergestellt aus Mandeln, Makadamia, Jojoba, Senf helfen, sie haben eine wärmende und nährende Wirkung.  Sie reparieren Falten und Dehnungsstreifen, halten die Haut elastisch und jung. Eine Hilfe um die Haut jung zu halten können auch etwas fettigere Cremes sein, diese werden speziell an den empfindlichen und delikaten Stellen im Gesicht aufgebracht wie rund um die Augen. Mit dem Herbst beginnen wieder die frischen und regnerischen Tage, das kann manchmal auch auf die Stimmung drücken. Um die typische Melancholie dieser Jahreszeit zu bekämpfen kann man Bachblüten oder homöopathische Hilfsmittel verwenden.

      Einige Beispiele sind: “Rescue Remedy” gegen die generelle Reizbarkeit, Walnut um Veränderungen zu akzeptieren. Homöopatische Mittel, die helfen, sind: Arnica montana, Nux Vomica, Phosphorus, Kalium Phosphoricum. Auch die Schokolade ist ein Stimmungsaufheller…beispielsweise kann man sie bei  Massagen verwenden, Schokolade hat pflegende und aphrodisische Eigenschaften, ist aber auch ein idealer Helfer gegen Cellulitis, dank dem enthaltenen Thebromin und dem Koffein!