• wellness-und-familie

      Wellness und Familie

      Wellness und Familie sind nicht so unvereinbar wie sie auf den ersten Blick scheinen, es existieren sogar Hotelketten, welche sich auf den Familienurlaub spezialisiert haben. Diese bieten fachgerechte Kinderbetreuung, während Mutti und Papi im Wellnessbereich entspannen können. Die best ausgestattete Region was Wellness mit Familie betrifft ist Trentino- Südtirol, dank der Präsenz von vielen Familien- und Kinderhotels. Hier können Familien auf zahlreiche Extras zählen.

      Beispiele sind: geführte Wanderungen mit Familie, Wäscheservice, Kinderbetten, Spielräume und Spielplätze, qualifiziertes Personal, Kindermenü etc. Im Rest Italiens ist die Hotelkette “ItalyFamilyHotels” sehr beliebt, man findet sie in jeder Region. Zum Stil dieser Hotelkette gehören Gastfreundschaft und Familienfreundlichkeit. Aber nicht nur, hier kann man auch den Vorteil der seichten und familienfreundlichen Adriaküste genießen. Wellness und Familie bietet außerdem Wellness für Kinder, beispielsweise in den Thermen von Rimini, Riccione, Meran und Sirmione- hier werden kindgerechte Behandlungen angeboten womit man zahlreiche Leiden wie Ohrenentzündungen, Erkältungen oder Mandelentzündungen behandeln kann. Einige Thermen und Wellnesshotels bieten sogar Wellnesspakete für werdende Mütter, ein Beispiel ist die Schwangerschaftsmassage- eine ayurvedische Technik. Dadurch wird der Schlaf gefördert, die Geburt angenehmer und Rückenschmerzen sowie Schwangerschaftsstreifen werden gelindert.

      Die am besten geeigneten Massage- Öle sind die Ringelblume und der Sesam. In den Wellness- und Familienhotels exisiteren zahlreiche kindgerechte Wellnessbehandlungen wie beispielsweise die Shantala- Massage, speziell für Neugeborene. Das ideale Massage- Öl für den Sommer ist das Kokosöl, da es sehr ist erfrischend für den Körper ist. Für den Winter eignet sich besonders das Senföl - es erwärmt den Körper. Es schenkt dem Kind einen besseren Schlaf, es hilft bei KolikenVerdauungsproblemen, verbessert die Durchblutung und die Arbeit des Lymphsystems. Die Massage endet mit einem Bad, somit kann das Kind rundum  entspannen.