• wellness-und-exkursionen

      Wellness und Wanderungen

      Wellness und Wandern können super miteinander kombiniert werden, denn das alpine Ambiente ist ein wahres Wellnessparadies für den Körper, dies wurde auch von der Universität Innsbruck erwiesen.

      In einer Höhe zwischen 1400 und 2000 m ist ein Wellness Urlaub besonders vom Vorteil. 


      Vorteile Wellnessurlaub in dern Bergen

      - schnellerer Stoffwechsel
      - bessere Durchblutung
      -  Atmung wird durch frische Bergluft erleichtert
      - allergische Beschwerden durch Pollen werden gelindert


      Der Berg ist auch das ideale Ambiente für Menschen in Konvaleszenz, speziell nach Erkrankungen an den Atemwegen, für Kinder und Senioren, denn das Bergklima lindert Schmerzen und beruhigt. Außerdem wird durch leichte Bewegung und das Sonnenlicht die Produktion der Serotonine angeregt, der sogenannten Glückshormone. Die Berge sind gütig zu uns, aber man muss lernen sie zu respektieren.  Eine der ersten Regeln lautet “kein Held zu sein”, wie Reinhold Messner selbst sagt und immer angemessene Wanderwege auszuwählen, diese sollten der eigenen Kondition und dem eigenen Schwierigkeitslevel entsprechen.

      Wenn man sich überschätzt kommt man im besten Fall mit Muskelkrämpfen, Muskelschmerzen oder Zerrungen davon, während man in schlechteren Fällen auf die Hilfe der Bergrettung angewiesen ist! In Südtirol findet man viele Hotels, welche Wellness und Wanderungen in den Bergen miteinander verbinden, das sind die sogenannten Wanderhotels, diese gehören auch der Hotelkette “Vitalpina” an. Hier kann man herrliche Wanderungen mit fachgerechten und ausgebildeten Bergführern unternehmen,  man kann Rucksäcke, Wandertsöcke sowie Wanderkarten ausleihen.

      Die Vitalpina- Wellnessbehandlungen geben dem Gast die Möglichkeit zwischen zahlreichen typisch alpinen und orientalen Wellnessanwendungen zu wählen. Die meist empfohlenen Behandlungen für Wanderer sind: Massage mit Latschenkiefer und Minze, verleiht Energie und strafft. Finnische Sauna oder das Dampfbad, ideal für die Reinigung des Körpers, Anstrengung wird gelindert. Oder die traditionellen ayurvedischen Massagen, ein wahres Wundermittel zum Entspannen. Andere Ideen sind: Sahnebad, Umschläge mit Ziegenbutter, ideal um die Haut nach einem Tag in Kälte, Sonne oder Wind zu regenerieren.

    • gesichtsmassage-mit-arganoel


      Eine Gesichtsmassage mit Arganöl ist ideal nach einem langen Tag in den Bergen, denn die Sonne in der Höhe ist sehr stark. Außerdem wird die Haut in den Bergen oft auf eine harte Probe gestellt durch Sonne und Wind oder durch Kälte im Winter. Das Arganöl fettet nicht, absorbiert gleich und regeneriert die Haut, dank dem Reichtum an Vitamin E und A, welche vor allem als die Schönheitsvitamine bekannt sind. Eine Gesichtsmassage mit Arganöl ist besonders für müde, trockene und reife Haut geeignet.

    • behandlung-mit-hyaloronsaeure


      Der Begriff “Couperose” bezeichnet eine chronische Rötung der Wangen und der Nase, durch geschwollene oder erweiterte Gefäße. Die Gefäße schwellen auf, da sie ihre Elastizität verlieren. Die Couperose tritt vor allem bei trockener, sensibler und reifer Haut auf.
      Sie wird durch Wind, Kälte, Sonne, Temperaturschwankungen und zu hoher Feuchtigkeit begünstigt. 
      Aus diesem Grund ist die Hyloronsäure bei diesem Leiden empfohlen, sie hat nämlich erfrischende, feuchtigkeitsspendende und schützende Eigenschaften.